Getestet: VR-Halterungen für’s Smartphone

Virtual Reality Brillen für’s Pornogucken müssen nicht unbedingt teuer sein. Jeder, der ein aktuelles Smartphone sein Eigen nennen darf, hat die notwendige Technologie nämlich schon zu Hause. Die passenden Kopfhalterungen gibt es für kleines Geld im Internet.

Google Cardboard

cardboardDie wohl bekannteste Lösung, sich aus seinem Smartphone schnell und günstig eine vollwertige Virtual Reality Brille zu bauen, ist Google Cardboard. Diese Papp-Brille kann man auf Googles Projektseite entweder kaufen oder mit einer Anleitung selbst bauen. Kinderleicht und vor allem total günstig!

Akally 3D-VR-Box Headset

vr2Diese Halterung kann für einen günstigen Preis unter 30 Euro auf Amazon erworben werden. Es ist sowohl für iPhone wie Android-Geräte geeignet. Es lässt sich leicht öffnen und das Smartphone wird im Innenraum der Brille sicher mit einem Spannhalter festgeklemmt. Wie bei den meisten Halterungen empfiehlt sich jedoch ein Smartphone mit 5,5 Zoll Display (z.B. iPhone 6(s) Plus), da man ansonsten die Ränder sehen kann. Für’s Ausprobieren taugen aber auch Smartphones mit kleinerem Display.

Zeiss VR One

zeiss-vr1Traditionshersteller Zeiss mischt den VR-Markt auf: Erstmals hat der deutsche Optik-Konzern eine eigene VR-Brille veröffentlicht, die sich mit jedem handelsüblichen Smartphone benutzen lässt. Hierfür gibt es an der Vorderseite verschiedene Schubladen, in welche man die Smartphones verschiedener Größe hineinschieben kann. Natürlich überzeugt Zeiss insbesondere mit den Linsen, welche in dieser VR-Brillen-Halterung verbaut sind. Ein großer Vorteil dieser VR Brille: Man kann seine eigene Brille unter der Halterung tragen. Diese VR Brille ist daher besonders für reguläre Brillenträger geeignet! Zu bekommen ist diese Halterung für etwa 100 Euro z.B. bei Amazon.

Samsung Gear VR

samsunggearvrFür die Nutzung dieses Headsets benötigt man ein Samsung Note 4 oder Samsung S6. Dafür wird einem dann aber ein einiges geboten: Qualitativ kommt dieses Headset nahezu an die großen, teuren und „echten“ VR-Brillen ran. Die Auflösung überzeug auf vollster Linie, Blickwinkel und Ränder sind super und anders als die meisten „Halterungen“ darf sich dieses Gestell tatsächlich „Headset“ nennen: Neben dem Einschub für das Samsung Note 4 gibt es nämlich integrierte Kopfhörer, die mit einem kleinen Anschluss mit dem Smartphone verbunden werden. Zu kaufen gibt es die Headsets wie immer bei Amazon für rund 100 Euro: Samsung Gear VR für S6 oder Samsung Gear VR für Note 4.

Kommentar zu VR Pornos schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.